And the winner is...

Die Sieger*innen des mo.BILE Handyfilm-Festivals 2018 in Monheim am am Rhein stehen fest:

1.    Platz Kategorie PRO:
       Julian Wonn, Marcus Uhlmann mit dem Film „Die Gemheimnis Verschwörung“

2.    Platz Kategorie PRO:
Luca Calluso mit dem Film „Das Ausland“

1.    Platz in der Kategorie BEGINNER
Rabia Aydin, Subeida Kersü, Nada El Gahrdati  mit dem Film „Flaschendrehen“

2.    Platz in der Kategorie BEGINNER
Victoria Sojka, Marie Seeger, Luca Lütter mit ihrem Film „GeHeimNisse“

Sieger des Publikumspreises ist
Niklas Köhn mit seinem Film „In kleiner Mission“

mo.BILE – das Handyfilm-Festival in Monheim am Rhein

Wir sind mo.BILE - das Handyfilm-Festival in Monheim am Rhein. Wir suchen Deinen gut gemachten Handyfilm in der Länge von höchstens drei Minuten. Wir vergeben Preise von bis zu 500 Euro für die besten Filme in den Kategorien “Beginner” und “Pros”. Und es gibt einen sehr attraktiven Publikumspreis. Einsendeschluss ist der 27. Oktober 2018, 23.59 Uhr.

Alle Infos

Das Thema

Wir freuen uns auf Eure Filme zum Thema “Geheimnisse”! Das Motto ist frei interpretierbar – egal, ob Ihr eigene Gemheimnisse lüftet, ob Ihr erzählt, warum Geheimnisse manchmal sinnvoll sind oder ob Euer ganzer Film geheimnisvoll ist: Hauptsache, geheim!

Die Genres

Es gibt keine Genrevorgaben! Ihr könnt dokumentarisch arbeiten und Menschen vor der Kamera über ihre Geheimnisse interviewen. Oder Ihr dreht einen kurzen Spielfilm zum Thema „Geheimnisse”. Wenn Ihr selber ein Geheimnis habt, könnt Ihr darüber eine Reportage machen. Und und und – wählt die für euch passende Form und legt los!

Die Länge

Der Film darf maximal drei Minuten lang sein. Kürzer ist ok, länger nicht!

Die Jury

Wir freuen uns, dass wir eine so hochkarätige Jury gewinnen konnten!

Sinan Akkus – Regisseur, Schauspieler, Drehbuchautor („Evet - ich will”)

Gesa Marten – Filmeditorin, Dramaturgin, Professorin an der Filmuniversität Babelsberg, zweimalige Filmplus Schnittpreis-Trägerin („Was lebst du?”, „pereSTROIKA –umBAU einer Wohnung”)

Bettina Braun – Dokumentarfilmemacherin, Regisseurin, Autorin und Produzentin, Grimme-Preis-Trägerin („Was lebst du?”, „Was willst du?”, „Wo stehst du?”).

Kais Setti – Schauspieler, Absolvent der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg ( ”Tatort”, Netflix-Serie „Dogs of Berlin”, Nominierung für den Studentenoscar 2018 für „Tracing Addai”)

Bettina Burchard – Schauspielerin, Absolventin der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch (Hauptrolle in „Sankt Maik”)

Das Datum

Einsendeschluss ist der 27. Oktober 2018, 23.59 Uhr!

24. November 2018, 19 Uhr: Premiere und Preisverleihung in Form einer Gala im Sojus 7.

25. November 2018, ganztags: Screening aller Filme im Festivalgebäude Sojus 7 – der Eintritt ist frei

Der Upload

Der Upload erfolgt aus Qualitäts- und Sicherheitsgründen über das Portal Schauspielervideos.de. Dort gibt es eine einfach Uploadmöglichkeit und eine nette telefonische Beratung, falls etwas nicht klappt.

Videos, die uns auf anderem Wege erreichen, können leider nicht berücksichtigt werde. Bitte kein WE-Transfer oder Vimeo an uns.

[extern]Upload hier!

Die Kamera

Alle sollten sich so einfach wie möglich am Filmfestival Mo.BILE beteiligen können. Daher ist das Produktionsmittel unserer Wahl die Smartphone-Kamera.

Produktionen, die mit anderen Kamerasystemen entstanden sind, scheiden leider aus!

Die Nachbearbeitung

Filmschnitt macht den Film. Bitte beachtet dazu auch unsere Videotutorials auf unseren Seiten. Hier finden sich auch Tipps zu Kameraführung und Bildgestaltung.

Die Preise

500 Euro für den ersten Preis, 250 Euro für den zweiten Preis in der jeweiligen Festival-Kategorie – sowie ein sehr attraktiver Publikumspreis mit einem individuellem Fachpraktikum in einem Branchenbetrieb.

Die Kategorien

Es gibt zwei Kategorien: „Pros“ und „Beginner“

Das Filmfestival Mo.BILE richtet sich an Alle, die mit dem Filmemachen gerade erst beginnen, aber auch an Studierende und Profis aus der Medienbranche. Die Festivalleitung entscheidet, welcher Beitrag in welcher Kategorie antritt und trifft eine Vorauswahl für die Jury.

Wer darf mitmachen?

Alle dürfen mitmachen – egal, wie alt oder jung, ob Medienprofi oder völlig unerfahren. Es gibt keine Einschränkung!

Die Festivalleitung

Julia Beerhold (Schauspielerin/Politikerin/Dozentin/Musikerin)

Carsten Linder (Regisseur/Journalist/Musiker)

Wo kommt der Name "mo.BILE" her?

Es ist eine Anlehnung an das englische Wort „mobile“ für ein Handy. Gleichzeitig begegnen uns die Anfangsbuchstaben der Stadt Monheim am Rhein hier wieder.

Tutorials:

Wie läuft das mit der Kamera?

Der Ton macht die Musik

Der Schnitt mit EasyMovieMaker

Der Schnitt mit iMovie

Dieses Tutorial erklärt Dir das Schnittprogramm InShot

Unser Trailer zum Festival!

mobile-plakat.jpg